2018 – Februar (Excel)

In der zweiten Ausgabe des neuen Excel-Held Rundschreiben präsentiere ich Ihnen einige interessante Excel-Tipps & Tricks.

  • Benutzerdefinierte Sortierung von Spalten
  • Ergebniszeile in einer intelligenten Tabelle ein- und ausblenden
  • Einen Monatsnamen in eine Zahl umwandeln
  • Aus einer Nummer einen Monat generieren
  • Null-Werte in Zellen unterdrücken
  • Gesamtwert einer Liste mit einer einzigen Formel berechnen

Benutzerdefinierte Sortierung von Spalten

Die normale Sortierfunktion kennt praktisch jeder in Excel. Damit lassen sich Zeilen in einer Tabelle nach bestimmten Vorgaben sortieren. Wussten Sie aber, dass Sie auch Spalten sortieren können?

Sehen Sie sich dazu einmal die Ausgangssituation in der folgenden Abbildung an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um die Regionsspalten zu sortieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Markieren Sie den Zellenbereich B2:E15. Am Schnellten geht das, indem Sie den Mauszeiger in eine beliebige Zelle d es Bereichs setzen und die Tastenkombination Strg + A drücken.
  2. Klicken Sie im Ribbon Daten auf den Befehl Sortieren.
  3. Im Dialog Sortieren klicken Sie die Schaltfläche Optionen.
  4. Aktivieren Sie die Option Spalten sortieren.
  5. Bestätigen Sie mit OK.

 

 

 

 

 

 

 

  1. Im Dropdown Zeile stellen Sie die Zeile ein, die die Überschrift enthält.
  2. Im Feld Sortieren nach stellen Sie den Eintrag Zellwerte
  3. Im Feld Reihenfolge legen Sie die Sortierreihenfolge fest
  4. Bestätigen Sie mit OK.

Ergebniszeile in einer intelligenten Tabelle ein- und ausblenden

Beim folgenden Beispiel liegt eine intelligente Tabelle nach dem folgenden Vorbild vor:

Wie können Sie eine Ergebniszeile möglichst schnell anzeigen und wieder ausblenden lassen?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drücken Sie die Tastenkombination Strg + Umschalt + T, um die Ergebniszeile im Wechsel ein- und auszublenden.

Einen Monatsnamen in eine Zahl umwandeln

In einer Tabelle liegen einige Monatsnamen untereinander in Spalte A vor.

Wie können Sie die dazugehörige Monatsnummer in Spalte B einfügen?

Verfahren Sie wie folgt, um dieses Problem zu lösen:

  1. Markieren Sie den Zellenbereich C1:C6.
  2. Erfassen Sie die Formel =MONAT(“1” & A1)
  3. Schließen Sie die Eingabe über die Tastenkombination Strg + Enter ab.

 

Aus einer Nummer einen Monat generieren

Bei der nächsten Aufgabenstellung geht es darum, über die Eingabe einer bestimmten Zahl zwischen 1 und 12 den dazu gehörigen Monat auszugeben, also genau anders herum als bei der vorangegangenen Aufgabe.

Befolgen Sie die nächsten Arbeitsschritte:

  1. Erfassen Sie einmal exemplarisch in Zelle A1 den Wert 2.
  2. In Zelle B1 erfassen Sie die Formel =WAHL(A1;”Januar”;”Februar”;”März”;”April”;”Mai”;”Juni”;”Juli”;”August”;”September”;”Oktober”;”November”;”Dezember”)
  3. Bestätigen Se die Eingabe mit Enter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im ersten Argument der Tabellenfunktion WAHL geben Sie die Zelle an, in der die Zahl steht. Alle weiteren mit Semikolon getrennte Werte werden der Reihenfolge entsprechend angeordnet. Das bedeutet, das wenn in Zelle A1 der Wert 2 steht, Excel dann genau den Text zurückgibt, der als zweiter Text, also Februar, erfasst wurde.

Was aber passiert, wenn ein Anwender den Wert 13 in Zelle A1 erfasst?

Es kommt zu einem Fehlerwert #WERT! In Zelle B1. Wie kann dieser Fehlerwert abgefangen werden und exemplarisch ein alternativer Text ausgegeben werden?

Erfassen Sie in Zelle B1 die Formel:

=WENNFEHLER(WAHL(A1;”Januar”;”Februar”;”März”;”April”;”Mai”;”Juni”;”Juli”;”August”;”September”;”Oktober”;”November”;”Dezember”);”Diesen Monat gibt es nicht!”)

 

 

Null-Werte in Zellen unterdrücken

Standardmäßig werden Zahlen in Excel direkt nach der Eingabe rechtsbündig und Texte linksbündig in der Zelle ausgerichtet. Nullwerte werden standardmäßig in Zellen angezeigt.

Bei dem folgenden Beispiel soll über eine benutzerdefinierte Formatierung die Anzeige von Nullwerten unterdrückt werden. Sehen Sie sich zunächst einmal die Ausgangssituation in der folgenden Abbildung an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dazu gehen Sie die folgt vor:

  1. Markieren Sie die Zellen, bei denen Nullwerte unterdrückt werden sollen.
  2. Rufen Sie den Dialog Zellen formatieren über die Tastenkombination Strg + 1
  3. Wechseln Sie auf die Registerkarte Zahlen.
  4. Klicken Sie die Rubrik Benutzerdefiniert.
  5. Geben Sie als benutzerdefinierte Formatierung das Format 0;0;;  an
  6. Bestätigen Sie mit Enter.

Gesamtwert einer Liste mit einer einzigen Formel berechnen

Bei der letzten Aufgabenstellung in diese, Excel-Rundschreiben liegt eine Artikelliste mit Mengen und Preisen vor. Der Gesamtwert der Liste aus den jeweiligen Multiplikationen aus Menge + Preis soll dabei berechnet werden.

Ein möglicher Lösungsansatz wäre für den Zellenbereich D2:D9 jeweils die Formel Menge * Preis einzutragen. Es geht jedoch sehr viel kürzer.

  1. Setzen Sie den Mauszeiger in Zelle E1.
  2. Erfassen Sie die Formel =SUMMENPRODUKT(B2:B9;C2:C9)
  3. Bestätigen Sie mit Enter.